G S I      Darmstadt

 

eine vom Bund und dem Land Hessen getragene Forschungseinrichtung, Mitglied der Hermann von Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren, sucht für die Abteilung Beschleunigertechnik eine/n

 

Diplom-Ingenieur/in Elektrotechnik oder Physikalische Technik (FH)

Kennz. 3410-08.20

 

mit Schwerpunkt Hochfrequenztech­nik, Elektrische Messtechnik oder Nachrichtentechnik zur Mitarbeit in der Strahldiagnosegruppe. Dieser Fachgruppe obliegt die Konzep­tionierung, Realisierung und der laufende Betrieb aller Strahldiagnosekomponenten an den bestehen­den Beschleunigeranlagen der GSI sowie an den geplanten Anlagen des FAIR-Projektes.

 

Die/der Stelleninhaber/in soll folgende Aufgabengebiete betreuen:

        Entwurf und die Realisierung komplexer elektronischer Mess- und Steuerungssysteme im Rahmen des Ausbaus der GSI‑Beschleunigeranlagen und deren Einbindung in das Kontrollsystem

        Optimierung und Erweiterung der Positionsmesssysteme an den Beschleunigeranlagen

        Entwicklung von rauscharmen Breitbandelektroniken bis in den GHz-Bereich

        Betreuung der Spezialmesssysteme zur Charakterisierung von lonen­strahleigen­schaften vorwiegend in der Frequenzebene und Einweisung der Benutzer.

 

Erwartet werden gute Kenntnisse in der Hochfrequenztechnik und der Entwicklung von Elektronik-Layouts. Erfahrungen im Bereich Messtechnik werden vorausgesetzt. Vorkennt­nisse auf den Gebieten Programmierung (C++, VBA oder LabView) und Schaltungs­simulation sind wünschenswert.

 

Die Fähigkeit zur Team­arbeit und ein lösungsorientierter Arbeitsstil werden vorausgesetzt. Erfahrungen in der Projektabwicklung, insbeson­dere in Zusammenarbeit mit externen Firmen sind erwünscht, Berufserfahrungen auf den genannten Arbeits­feldern sind von Vorteil.

 

Geboten wird eine eigenverantwortliche Tätigkeit innerhalb der Strahldiagnose­gruppe, die aus einem Team von ca. 25 Physiker(n)/innen, Ingenieur(en)/innen und Techniker(n)/innen mit einem hohen Maß an Fachkenntnissen besteht.

 

Die Stelle ist auf 5 Jahre befristet. Die Bezahlung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

 

GSI fördert die berufliche Entwicklung von Frauen und begrüßt es, wenn sich Frauen durch die Ausschreibung besonders angesprochen fühlen.

 

Schwerbehinderte erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug.

 

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen der Leiter der Strahldiagnosegruppe, Dr. Marcus Schwickert unter Tel. 06159/711432 oder m.schwickert@gsi.de .

 

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte schriftlich unter Angabe der Kennziffer bis 30.05.2008 an:

 

GESELLSCHAFT FÜR SCHWERIONENFORSCHUNG MBH

PERSONALABTEILUNG

PLANCKSTRASSE 1

64291 DARMSTADT